Angst und Aggression INTENSIV

Angst – Woher kommt sie? Was bewirkt sie?

Hat Ihr Hund Angst vor unbekannten Geräuschen, Gegenständen, Menschen oder Artgenossen, manchmal sogar vor Ihnen? Warum wird ein Hund zum Angstbeisser? Was hat Futteraggression mit Angst zu tun? In welchen Situationen machen Menschen ihren eigenen oder fremden Hunden ungewollt und meist unbemerkt Angst?

Angst belastet Körper und Seele und beeinträchtigt die Lebensqualität – von Hund und Mensch. Sie bewirkt zum Teil unangebrachte oder übertriebene Verhaltensweisen bis hin zur Panik oder schwer zu behandelnden Traumata. Oft wird Angst bei Hunden nicht erkannt, vor allem, wenn der Hund keine unerwünschten Verhaltensweisen zeigt. Sie ist auch häufig Ursache für Aggression. Hier wird jedoch oft nur die Aggression symptomatisch bekämpft. Biologisch hat Angst Vorteile: sie dient dem Selbstschutz und mahnt zur Vorsicht. Es gibt unzählige Auslöser und Formen von Angst.

Dieses Seminar vermittelt Einblicke in Ursachen und Symptome. Es zeigt auf, wie Besitzer von ängstlichen oder unsicheren Hunden durch frühzeitiges Erkennen Angst-Situationen verhindern oder entschärfen können. Damit Ihr Vierbeiner lernt, dass er sich auf Sie verlassen kann.

Aggression – Ursachen und Prävention
Aggression ist eine überlebenswichtige Verhaltensweise. Beim domestizierten Hund in der menschlichen Gesellschaft ist sie jedoch unerwünscht und wird oft nur symptomatisch bekämpft. Wann beginnt Aggression? Was ist das Ziel von Aggression? Wie entwickelt sich aus Stress aggressives Verhalten? Was hat aggressives Verhalten mit Dominanz zu tun? Was tun, wenn Aggression zum Problem wird? Ist ein aggressiver Hund auch ein gefährlicher Hund?

Dieses Seminar liefert Antworten auf diese und andere Fragen. Mögliche Ursachen wie z.B. Territorialität, Nahrungsbeschaffung, sexuelle Rivalität und Erziehung gehören zu den Themen dieses Seminars. Verständnis für die Ursachen von aggressivem Verhalten und das frühzeitige Erkennen von Aggression hilft, unerwünschte Verhaltensweisen im Ansatz zu vermeiden.

Dieses aktuelle Thema richtet sich nicht nur an Besitzer von sogenannten Problemhunden, sondern auch an all jene, die bei so mancher Hundebegegnung im Alltag ein «ungutes Gefühl» beschleicht.

Hunde, die durch die Anwesenheit anderer Hunde oder mehrerer Menschen im gleichen Raum nicht gestresst sind, können gerne mitgebracht werden.

Details

Mi., 22. und Do., 23. November 2017
Dauer: 2 Tage
1. Tag: 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
2. Tag: 9.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
INTENSIV-Seminar (ohne Praxis)
Durchführungsort: Reinach AG
Teilnahme: CHF 290.–

Mi., 14. und Do., 15. März 2018
Dauer: 2 Tage
1. Tag: 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
2. Tag: 9.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
INTENSIV-Seminar (ohne Praxis)
Durchführungsort: offen
Teilnahme: CHF 290.–

Offen für alle Interessierten

Hinweis für SKG-Gruppenleiter und -Welpengruppenleiter:
Dieses Seminar ist von der SKG anerkannt.



Ich melde mich an

Datum des Seminars*
Bitte haben Sie ein wenig Geduld. Die Übermittlung des Formulars kann ein paar Sekunden dauern.